4 Antworten auf „Königsberger Straße: Abriss 5 Wohnblocks / 200 Wohnungen, 29 Neubauten / 500 Wohnungen 4-12 stöckig (s. S. 11 ff). Auf dieser Grundlage soll der Einstieg in das Bebauungsplanverfahren Mitte 2019 erfolgen“

  1. Gibt es denn nicht die Möglichkeit, eine Art „Sammelklage“ einzureichen? Es gibt doch schließlich auch so etwas wie Bestandsschutz. Das Ganze kommt doch einer Enteignung gleich!!

    1. Am Ende der Seite ist eine PDF Unterschriftenliste zum Ausdrucken. Bitte nutzen sie diesen Ausdruck, lassen sie ihre Nachbarn unterschreiben und sammeln sie ebenfalls wie ich Unterschriften. Verbreiten sie bitte auch über FB und Nebenan.de die Aktion der Bürgerinitiative. Je mehr Stimmen sich gegen dieses Vorhaben melden, um so höher ist die Wahrscheinlichkeit etwas zu erreichen.

  2. Zur Nachverdichtung in der Waldstadt
    Wie sieht es eigendlich aus mit dem Naturschutz. In den Sommermonaten sind abends Fledermäuse zu beobachten. Ich könnte mir vorstellen, daß der Lebensraum dieser geschützten Tierart durch die massiven Baumaßnahmen empfindlich gestört bzw zerstört wird. Wurde der BUND zu diesen Thema schon kontaktiert?

  3. Zum Naturschutz…auch die Käuze nisten regelmäßig zwischen den Häuserreihen und ziehen dort ihre Jungen auf. Nachts deutlich zu hören!

Kommentar verfassen